14/03/2014

So werden Sie im Internet getäuscht

Ich werde öfters darauf angesprochen, dass viele gerne meine Tipps zur Suche nach Gesundheitsinformationen und anderen Empfehlungen zumindest einmal ausprobieren möchten. Aber viele wagen einfach nicht, die gewohnten Pfade zu verlassen. „Ich habe mein Mailprogramm geöffnet und mehr brauche ich nicht“, „Manchmal öffne ich das blaue „e“ und schon kann ich ein Wort eingeben und dann erscheint alles am Bildschirm.“ Das sind für mich sehr bekannte Sätze.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und möchte, dass alles gleich bleibt – alles andere könnte ja zu Schwierigkeiten führen. 

Fatale Fehler können aber schnell passieren – so passiert beim Öffnen eines Mails mit dem vermeintlichen Absender eines österreichischen Mobilfunkbetreibers. Der Absender hat gepasst und nachdem vor kurzem dort eine Umstellung durchgeführt wurde, erschien der Zeitpunkt einer Benachrichtigung nicht sonderbar. Das Mail wurde geöffnet und neben dem allgemeinen Text gab es ein File mit der Bezeichnung Rechnung. Das Interesse war da, das Rechnungsfile (Dateianhang) wurde geöffnet und nichts passierte. Noch ein Versuch, ein Doppelklick folgte – sonderbar. Dabei wurde es dann belassen.

Ein paar Minuten später erschien ein zusätzliches Fenster auf dem Bildschirm – ein Programm möchte ein dringendes Update durchführen und braucht dazu eine besondere Berechtigung. Wieder sonderbar, Windows hat auch gerade ein Update durchgeführt und möchte einen Neustart durchführen. Zufall? Windows ist aber nicht so aufdringlich und formuliert seinen Wunsch nach Neustart anders. Irgendetwas stimmt hier nicht – die angezeigte Meldung wurde in Google eingegeben, aber es gab dazu keinen passenden Treffer. Auch untypisch, wenn es von Windows wäre, würde es sicher einen Eintrag geben. Wäre es ein Trojaner, Virus oder eine andere Form eines Schadprogrammes, so würde es vermutlich auch einen (Foren-) Eintrag geben. Wieder nichts!?

 

Internet -Sicherheit durch kostenlose Programme

Nachdem augenscheinlich etwas nicht passt, wurde das (kostenlose) Antivirenprogramm AVAST und das (kostenlose) Programm zur Auffindung von Schadprogrammen Malwarebytes – Free Anti-Malware aktualisiert und gestartet. Treffer – Malwarebytes hat etwas gefunden. Als verdächtige Datei wurde genau jene angezeigt, dessen Name auch vorher im  genannten Fenster angezeigt wurde. Nach der Entfernung und einem Neustart kam das lästige Fenster mit der Berechtigungsanfrage nicht mehr.

 

Hinweis: Grundsätzlich nenne ich keine Firmennamen. In diesem Fall finde ich es aber angebracht, da die Programme kostenlos erhältlich und diese meiner Meinung nach sehr hilfreich sind. Die Programme wurden von einem Experten und in Foren empfohlen. Ich stehe in keiner direkten oder indirekten Beziehung zu den oben genannten Firmen. Sollten Sie bessere Programme kennen, so danke ich Ihnen für Ihren Tipp, ich werde Ihre Empfehlungen nach einer Kontrolle hier zusätzlich nennen.

 

Fassen wir noch einmal zusammen: Öffnen Sie keine Ihnen unbekannten oder suspekten Mails/Dateianhänge und achten Sie darauf, dass Ihre gesamten Programme (Windows, Antivirus, …) immer aktuell sind.

Falls Interesse besteht, so kann ich in einem der nächsten Beiträge und im Rahmen der Gesundheits- und Medienkompetenzschulung auf das Thema „Telefonabzocke“ eingehen.

 

Linktipp: www.safeinternet.at – Das Internet sicher nützen. Vor allem Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende erhalten hier eine Unterstützung beim sicheren, kompetenten und verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien.

 

Vernetzen Sie sich mit mir auch auf FacebookTwitter und Xing!

 

Letzte Änderung am 20/10/2018

Nimm Kontakt auf

Alexander Riegler, MPH, EMPH, BSc.

 

Lilienthalgasse 14/1

8020 Graz

Tel.: +43 664 423 42 36

Email: office@alexanderriegler.at

Qualitätsauszeichnungen

Die Qualität der angebotenen Informationen ist mir wichtig, diese unabhängigen Organisationen bestätigen dieses Vorhaben.

Ich befolge den HON-Code Medisuch opt

Support

Medizinische Anfragen

Es werden keine medizinschen Ratschläge gegeben. Wenden Sie sich bitte immer an den Arzt Ihres Vertrauens.

Medienanfragen

Anfragen von der Presse sind willkommen. Bitte verwenden Sie für Ihre Anfragen das Kontaktformular oder rufen Sie an.

 

© 2018 Der Kompetenzentwickler Alexander Riegler